Hochauflösender Brustultraschall (3D/4D) in Köln

Methode

Beim Brustultraschall, auch Mammasonographie genannt, handelt es sich um eine strahlenfreie und nicht belastende Untersuchung der weiblichen Brust auf gutartige und potentiell bösartige Gewebeveränderungen. Im Medizinischen Versorgungszentrum Köln am Neumarkt wenden wir diese hochauflösende sonographische Darstellung des Brustdrüsengewebes an.

Anwendung

In unseren Kölner Praxisräumen steht uns ein hochmodernes Ultraschallgerät der neuesten Generation zur Verfügung. Dieses bietet – neben einem ultrahochauflösenden Schallkopf mit bis zu 18 MHz – die Möglichkeit der 3D-Sonographie und der 4D-Elastographie sowie der Duplexsonographie zur funktionellen Gewebeuntersuchung.

Die Mammasonographie dient somit als ergänzende Untersuchung zur volldigitalen Mammographie oder auch als alleinige Untersuchung im Rahmen der erweiterten Vorsorge.

Vorteile des Brustunterschalls

Die Brustunterschall-Untersuchung ist schmerzfrei und gewebeschonender als strahlenbasierte Verfahren. Sie ist daher auch bedenkenlos wiederholbar.

Ein weiterer Vorteil: Das Ergebnis liegt sofort vor und kann im Bedarfsfall besprochen werden. Und: Die Gewebestrukturen lassen sich gut unterscheiden, was die Tumordiagnostik erleichtert.

Brustunterschall-Untersuchung und Krankenkassen

Private Kassen übernehmen alle Kosten der Brustultraschall-Untersuchung. Die Mammasonographie gehört nicht zum gesetzlich festgeschriebenen Leistungskatalog der Krankenkassen.

Wir bieten die 3D-Sonographie der Brust daher auch als individuelle Selbstzahlerleistung an.

Wenn Sie Fragen zur Brustschalluntersuchung haben, sprechen Sie uns an:
Wir informieren Sie gerne im MVZ Köln am Neumarkt.

© MVZ 2016