MRT von Kopf und Wirbelsäule in Köln

Die Magnetresonanztomographie, kurz MRT, des Kopfes dient in erster Linie der Untersuchung des Gehirns und seiner Gefäße. Dank der speziellen hochauflösenden Untersuchung können wir schon in einem sehr frühen Stadium Veränderungen der Gehirnsubstanz darstellen und charakterisieren.

Anwendung

Die MRT wird heute bei vielen verschiedenen Indikationen eingesetzt, da sie eine sehr aussagekräftige diagnostische Methode darstellt. Auch bei unklaren Symptomen wie Kopfschmerz, Schwindel oder auch Gedächtnisstörungen kann die MRT des Schädels helfen, die mögliche Ursache zu finden. So können wir unter anderem erfassen:

  • Durchblutungsstörungen
  • Schlaganfälle
  • Entzündungen
  • Raumforderungen
  • Demenzerkrankungen
  • Gefäßmissbildungen.

Für einzelne Bereiche der Schädelregion gibt es eine Vielzahl von z. T. ultrahochauflösenden und 3D-Untersuchungen, mit denen z. B. einzelne Nerven oder feinste Gefäße dargestellt werden können. Mit speziellen Untersuchungstechniken können wir auch frühe degenerative Veränderungen der Hirnsubstanz erfassen und beispielhaft auch kleinste unbemerkte Schlaganfälle nachweisen - und Ihren behandelnden Ärzten somit die Möglichkeit geben, ggf. aktiv gegen einen weiteren Schlaganfall vorbeugen zu können.

MRT der Wirbelsäule

Die Diagnostik der Wirbelsäule ist ein Schwerpunkt unseres Institutes in Köln. Mittels der Magnetresonanztomographie untersuchen und unterscheiden wir zahlreiche degenerative, entzündliche und tumoröse Veränderungen der Wirbelsäule. Zudem sind wir im MVZ Köln ein Zentrum der mikroinvasiven CT-gesteuerten Infiltrationstherapie (PRT / PDI) zur Behandlung akuter und chronischer Schmerzzustände bzw. Wirbelsäulenbeschwerden.

Anwendung

Die MRT zeigt die Ursache von oft sehr schmerzhaften Veränderungen im Wirbelsäulenbereich:

  • Bandscheibenvorfall oder andere degenerative Veränderungen
  • Entzündliche oder bösartige Erkrankungen der Knochen und des Rückenmarks
  • Entzündungen der Bandscheiben und Wirbelkörper
  • Detektion von mikroskopisch kleinen Wirbelbrüchen
  • Allgemeiner Zustand von Bandstrukturen, unterschiedlicher Wirbelgelenke und Bandscheiben

Vorteile unserer MRT der Wirbelsäule

Im MVZ Köln können wir kleinste Bandscheibenveränderungen und früheste Verschleißerscheinungen nachweisen. Die extra-große Öffnung unseres Kernspintomographen ermöglicht eine bequeme Lagerung, die volldigitale Technik eine kurze Untersuchungsdauer mit gleichzeitig hochauflösenden Bildern.

 

Wenn Sie Fragen zur MRT des Kopfes oder der Wirbelsäule haben, sprechen Sie uns an: Wir informieren Sie gerne im MVZ am Kölner Neumarkt.

© MVZ 2018