Hochfeldextremitäten - MRT

Methode

Dieser neue offene Kernspintomograph liefert dank einer hohen Feldstärke (1,5 T) eine exzellente Bildqualität und ist das erste Gerät dieser Art im Kölner Raum. Der Scanner bietet höchsten Komfort, da nur das zu untersuchende periphere Gelenk im Gerätetunnel gelagert wird und der Patient bequem vor bzw. neben dem Gerät sitzt oder liegt. Die vollständig offene Bauweise ermöglicht die Untersuchung auch bei Platzangst oder schwierigen Lagerungsbedingungen.
Untersucht werden können alle periphere Gelenke wie Kniegelenke, Sprunggelenke und Füße sowie Ellenbogen und Handgelenke sowie Hände.

Anwendung

Für die Untersuchung werden Sie in einem ergonomisch angepassten bequemen speziellen Sessel gelagert und das zu untersuchende Gelenk in der kleinen Öffnung des Gerätes bequem positioniert.

Bei der Untersuchung selbst haben Sie eine angenehme halb-liegende Position und können bei einem Blick in unseren künstlichen Himmel unter einem Blätterdach entspannen. Die spezielle Bauform des Gerätes ermöglicht die Erfassung hochauflösender Bilddaten zur Erstellung einer exakten Diagnose.

 

Wenn Sie Fragen haben zur Untersuchung in unserem offenen Gelenk-MRT: Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne im MVZ am Neumarkt.

© MVZ 2016